Beleuchtung

Jemand, der dar├╝ber nachdenken, in das Hobby des Miniaturenbemalens einzusteigen, fragt oftmals zuerst danach, welche Materialien er daf├╝r ben├Âtigt. Er denkt dabei verst├Ąndlicherweise vor allem an solche Sachen wie den richtigen Pinsel oder die beste Farbe. Neben diesen beiden Dingen halte ich jedoch noch ein drittes Arbeitsmittel f├╝r unerl├Ąsslich f├╝r zufriedenstellende Ergebnisse: das richtige Licht.

Je nachdem, was wir mit Licht erreichen wollen, f├Ąllt die Frage, was das richtig Licht ist, nat├╝rlich unterschiedlich aus. F├╝r einen gem├╝tlichen Abend zu zweit ben├Âtigt es sicherlich anderes Licht als f├╝r die Aus├╝bung unseres Hobbies. Doch wodurch zeichnet sich geeignetes Licht (also f├╝r unser Hobby ­čśë ) aus und wo bekomme ich es her?

weiterlesen…

Farbzus├Ątze f├╝r extremere Wirkungen

Jetzt wird es extrem! ­čśë

In „Des Mini-Malers Hexenk├╝che, Teil 1“ habe ich ├╝ber einige Farbzus├Ątze geschrieben, die einem beim „allt├Ąglichen“ Bemalen von Modellen helfen und die Eigenschaften unserer Acrylfarben mehr oder weniger subtil ver├Ąndern k├Ânnen.

Es gibt jedoch noch einige andere Dinge, die wir unseren Farben hinzugeben k├Ânnen, um sehr spezielle Wirkungen zu erzielen. Nat├╝rlich sind diese Zus├Ątze deutlich weniger universell einsetzbar als beispielsweise unser gutes altes Acrylmedium, doch im Fall der F├Ąlle ist es gut zu wissen, wie man eine bestimmten Effekt zustande bekommt. Oder andersherum formuliert: Wenn ich wei├č, welche „Spezialeffekte“ ich durch bestimmte Zus├Ątze in meinen Farben erreichen kann, komme ich auch eher auf die Idee, diese Effekte auf meinen Miniaturen einzusetzen.

weiterlesen…

Acrylfarben und ├╝bliche Farbzus├Ątze

Man sollte sich als Miniaturenbemaler sehr fr├╝h an einen Gedanken gew├Âhnen: Acrylfarben m├╝ssen manipuliert werden!

Die Form, in der wir unsere Acrylfarben von den unterschiedlichen Herstellern erhalten, ist nur selten die Form, in der wir die Farben auch verarbeiten. Vielmehr stellen die uns angebotenen Farben einen Kompromiss zwischen Anwenderfreundlichkeit, genereller Anwendungsm├Âglichkeit und Lagerungsf├Ąhigkeit dar. Je nachdem, was wir mit den jeweiligen Farben erreichen wollen, bietet es sich an, gewisse Zus├Ątze hinzuzuf├╝gen.

weiterlesen…

Nasspalette (wet palette)

Wenn man zum ersten Mal ein Modell bemalt, ist die Verlockung gro├č, seinen Pinsel in einen Beh├Ąlter mit Farbe zu tunken und ohne Umscheife loszulegen. Etwas erfahrenere Hobbyisten werden einem aber (hoffentlich) schnell davon abraten. Stattdessen gibt man besser ein paar Tropfen Farbe auf eine Palette und kann sie dort nach Belieben verd├╝nnen und mischen.
├ťber viele Jahre habe ich unterschiedliche Dinge als Palette verwendet: wei├če Fliesen, Klarsichtfolie auf wei├čem Papier, umgedrehte Joghurtbecher und ja, auch „echte“ Paletten (also Plastikkonstrukte, die unter diesem Namen verkauft werden). Warum ich so lange mit diesen Dingen gearbeitet habe, ist mir heute v├Âllig unverst├Ąndlich, denn es gibt eine viel bessere Alternative: die Nasspalette (oder wet palette). weiterlesen…